NEWS
    / / Internet, News & more / Die Webdesign Trends 2016 - 20...
    • Die Webdesign Trends 2016 - 2017

      Foto: © www.fenixam.eu

    Die Webdesign Trends 2016 - 2017

    Die Webdesign Trends 2016 - 2017

    Während alle versuchen vorauszusagen welche Trends im Bereich der Webseitengestaltung im 2016 präsent sein werden, möchten wir noch ein bisschen weiter gehen und eine Prognose für die nächsten paar Jahre zu erstellen. Für alle Firmen, die Ihre Webseiten seriös betrachten oder einen interessanten Internetauftritt erstellen möchten, sind solche Prognosen der einzig richtige Weg um ein neues Projekt zu starten. 

    Die bisherigen Trends waren dem Tode geweiht, deswegen war Responsive Design eine erwartete Innovation, während es vor einiger Zeit zum Leben aufgerufen wurde. Dies hatte nicht nur eine Verbesserung des User Expierience in Bezug auf die Mobilgeräte zur Folge, sondern machte das vertikale Scrollen, sog. Hero sliders und das Parallax Streifen beliebter. Verbunden mit der steigenden Popularität von Wordpress und seines blühenden Vorlagenmarkts ist es heutzutage kaum möglich die Webseiten voneinander zu unterscheiden. Die Individualität der einzelnen Projekte verschwand irgendwo auf dem Weg zur Optimierung und der Verbesserung von User Expierience.  

    Viele Webseiten sehen heute sehr ähnlich aus. Wird sich dieser Trend auch in den nächsten Jahren bewerten? Wie sollte eine Firmenwebseite aussehen um auch in einem bzw. in zwei Jahren modern in Hinblick auf das Design zu bleiben? Hier sind ein paar Trends, die sich unseres Erachtens nach auch in zwei Jahren als erfolgreich durchsetzen werden.

    Schwerpunkt erneut an der Originalität

    Das größte Problem mit dem Webdesign heute – es ist wirklich schwierig original zu sein, wenn wir die modernen Trends in dem Layout miteinbauen möchten.

    Fast jede Webseite, die nach diesem Prinzip aufgebaut wurde, wird sich ähnlich anfühlen, selbstverständlich mit Ausnahme von Bildern und Farbtönen. Das ist der Effekt der allgegenwärtigen Verwendung von den gleichen Webdesign-Richtlinien, die von dem herrschenden Trend vorgegeben werden.

    Die Originalität wird erneut in den nächsten zwei Jahren bei der Webseitengestaltung eine wichtige Rolle spielen. Die individuell erstellten und angepassten Bilder kombiniert mit dezenten Animationen gewinnen in der Zukunft erneut an Bedeutung. In der Ära, wo Flash schon fast ausgestorben ist, bietet HTML5/JS/CSS3 eine sehr gute Lösung um dieses Ziel zu erreichen. Jedoch eine erfolgreiche Umsetzung der Pläne von einer professionellen Webseite mit einem individuellen Webdesign wird von den Webdesignern viel Gefühl für Ästhetik und Details abverlangen um die einzelnen Elemente in eine passende Kombination zu verbinden.   

    Die Evolution von  'Flat' Design

    Die Welt des Webdesigns hat schon vor einiger Zeit auf die Gradients verzichtet und hat sich zu Flat Design gewandt. Leider hat man das nicht gründlich durchgedacht. Sehr oft wird auf den Gradient verzichtet, weil man sich nur für eine eintönige Farbe für ein Homepage-Element entschieden hat, was sehr oft nicht von Vorteil für die Optik der Webseite ist.

    Mit der Einführung von iOS 7/8 und Android 5.0 bekam Flat Design die Aufmerksamkeit, die es verdient hat. Am Anfang war es meistens für mobile Geräte gedacht, aber Android hat dazu beigetragen, dass dieses sich auch außerhalb der mobilen Welt bewertet hat. Das sog. “Karten”  Konzept ist eine sehr gute Kombination von Weiß-/Leerraum und Schattierung.

    Dieses Kartenkonzept hat zum Ziel den Inhalt mehr bekömmlich zu gestalten. Mit der Zeit wird sich dieses Konzept zu etwas Besserem entwickeln. Die gegenwärtige Implementierung ist perfekt für die mobile Welt, aber weniger für größere Screens geeignet. Der Weiß-/Leerraum wird auch in der Zukunft eine bedeutende Rolle spielen.

    Das klassische und minimalistische Design wird auch bei der zukünftigen Webseitengestaltung von größter Bedeutung sein. Der sog. Parallax-Trend wird langsam in Vergessenheit geraten und es wird auch auf die gigantischen Hintergrundbilder verzichtet. Eine cleane Webseite mit konsistenten Farbtönen altert viel besser als eine, die mit Grafik überladen ist.

    Das Reduzieren der Webseitenhöhe

    Es ist eher ein Wunsch als eine Prognose. In der Praxis wird der Trend zum mehr Scrollen anstatt zum Klicken immer mehr beliebter. Auf Dauer kann es aber sehr lästig werden, deswegen muss hier auch eine gewisse Ausgewogenheit eingeführt werden ansonsten läuft das Scrollen ins Unendliche. 

    Mehr Focus auf die Typografie

    In der Zeit, wo die verschiedenen Schriftarten immer zugänglicher sind, vor allem dank Google Fonts ist das Einsetzen von passenden Fonts für Webdesigner kein Problem mehr.

    In der Zukunft wird viel Wert darauf gelegt die Optik der Webseite durch die Verwendung von der genau auf das Design abgestimmten Schriftart aufzupeppen. Die richtige Schriftart verleiht der Webseite einen individuellen und einzigartigen Look und wirkt sich positiv auf die ganze Optik aus. 

    FenixAM Webdesign

    Webseite erstellen in Frankfurt und Offenbach

    www.fenixam.eu


    Zusatzinformationen zur aufgeführten Pressemitteilung

    Pressemitteilungstext: 720 Wörter, 5.772 Zeichen.

    Geografische Lage des Herausgebers: Mühlheim am Main, Länge: 8.8311, Breite: 50.1244

    » PDF & Druckversion | » 6-Punkt Braille | » 8-Punkt Braille

    » Fehler/Problem melden | » Pressemitteilung löschen lassen


    Pressekontakt der Pressemitteilung für Presseanfragen:

    FenixAM Webdesign

    Lerchenweg 3
    63165 Mühlheim am Main

    E-Mail: info[at]fenixam.eu
    www.fenixam.eu

    Verantwortlichkeit & Herausgabe der Pressemitteilung erfolgte durch:


    FenixAM Webdesign
    Arkadiusz Murenia
    Lerchenweg 3
    63165 Mühlheim am Main
    Deutschland
    Mehr Informationen zur Firma:
    FenixAM Webdesign

    » Webseite des Herausgebers
    » Weitere Pressemitteilungen des Herausgebers
    » Rechtliches

    Status
    Mehr Informationen zum nebenstehenden Usersymbol hier
    Facebook 

    0 Kommentare

    Kommentar schreiben

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus *

    *


    Scroll To Top